Hej! Wybierz swoją lokalizacje, aby zobaczyć właściwą treść.

()
Go!
  ,

DIR FEHLEN NOCH €20 ZUR GRATIS 🎉 LIEFERUNG!

Inhaltsverzeichnis

Online- Shop www.manymornings.com kümmert sich um Verbraucherrechte. Der Verbraucher kann nicht auf Rechte verzichten, die ihm Verbraucherschutzgesetz garantiert. Beschlüsse von Verträgen, die wenig günstig für einen Verbraucher als die Beschlüsse des Verbraucherschutzgesetzes sind, sind nicht geltend, und anstelle von ihnen nutzt man Vorschriften des Verbraucherschutzgesetzes. Deswegen haben die Beschlüsse dieser Ordnung nicht zum Ziel kein Ausschluss oder Beschränkung von irgendwelchen Verbraucherrechten, die ihnen kraft bedingungslos verbindlicher Rechtsvorschriften zustehen, und eventuelle Zweifel muss man zu Gunsten von Verbrauchern erklären. Im Fall der eventuellen Unstimmigkeit von Beschlüssen dieser Ordnung mit den oben erwähnten Vorschriften haben Vorrang diese Vorschriften und man muss sie anwenden.

01ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

01 Online-Shop, der unter der Internetadresse www.pl.manymornings.com verfügbar ist, wird durch Gesellschafter geführt, die gemeinsam Gewerbe in Anlehnung an den Vertrag der Zivilgesellschaft unter dem Namen Many Mornings s.c. Adrian Morawiak, Maciej Butkowski treiben (Adresse des Gewerbes und Lieferadresse: ul. Kalinowa 2, 95-070 Aleksandrów Łódzki), NIP der Zivilgesellschaft 7322175921, REGON der Zivilgesellschaft 362143673,E- Mail- Adresse: hello@manymornings.com, Telefonnummer 570003969, d.h. Adrian Morawiak, der Gewerbe unter der Firma ADRIAN MORAWIAK, WSPÓLNIK SPÓŁKI CYWILNEJ MANY MORNINGS SPÓŁKA CYWILNA treibt (Adresse des Gewerbes: ul. Kalinowa 2, 95-070 Aleksandrów Łódzki) eingetragen in das Polnische Zentralregister natürlicher Personen, das durch den Wirtschaftsminister geführt wird, NIP 7322120162, REGON 362028920 und Maciej Butkowski, der Gewerbe unter der Firma MACIEJ BUTKOWSKI, WSPÓLNIK SPÓŁKI CYWILNEJ MANY MORNINGS SPÓŁKA CYWILNA treibt(Adresse, wo die Gewerbe getrieben wird: ul. Kalinowa 2, 95-070 Aleksandrów Łódzki) eingetragen in das Polnische Zentralregister natürlicher Personen, das durch den Wirtschaftsminister geführt wird, NIP 7322105180, REGON 101423120.

02 Diese Ordnung wird sowohl an Verbraucher als auch Gesellschafter gerichtet,, die Online-Shop nutzten, es sei denn, dass die Beschlüsse der Ordnung etwas anderes sagen und lediglich an Verbraucher oder Gesellschafter gerichtet werden.

03 Administrator der personenbezogen Daten im Online- Shop in Verbindung mit der Realisierung der Beschlüsse dieser Ordnung ist der Verkäufer. Personenbezogene Daten werden zu Zwecken, im Umfang und in Anlehnung an Grundlagen und Regeln von vor Datenschutzerklӓrung verarbeitet, die sich auf der Internetseite des Online- Shops befindet. Datenschutzerklӓrung enthält vor allem Regeln, die Verarbeitung der personenbezogenen Daten durch den Administrator im Online-Shop betreffen, darunter die Grundlagen, Ziele und Umfang der Verarbeitung von personenbezogenen Daten und Rechte von betroffenen Personen, aber auch Informationen im Bereich von Cookies- Dateien und analytischen Geräten, die im Online- Shop verwendet werden. Nutzung des Online- Shops, darunter Einkäufe, ist freiwillig. Ähnlich wie Angabe der personenbezogenen Daten durch den Benutzer des Online- Shops, Dienstleistungsempfänger oder Kunde, unter Vorbehalt der Ausnahmen, die in der Datenschutzerklӓrung erwähnt wurden ( Abschluss des Vertrages und Gesetzpflichten des Verkäufers).

04

  • Definitions:
    1. WORKING DAY – one day from Monday to Friday excluding public holidays.
    2. REGISTRATION FORM – an electronic form available at the Online Store which enables the establishment of an Account.
    3. ORDER FORM – Electronic Service, an interactive form available in the Online Store which enables placement of an Order, especially through the addition of a Product to the electronic shopping cart and specification of Sales Agreement terms, including the method of delivery and payment.
    4. CUSTOMER – (1) a natural person with full legal capacity and, in instances provided for by the commonly applicable regulations also a natural person with limited legal capacity; (2) a legal entity; or (3) an organizational entity without a legal personality, on which the law bestows legal capacity – which has entered or intends to enter into a Sales Agreement with the Seller.
    5. CIVIL CODE – the 23rd of April 1964 Civil Code Law (Journal of Laws of 1964 no. 16, pos. 93 further amended).
    6. ACCOUNT – Electronic Service, annotated with an individual name (login) and password within the Service Provider’s information and communication technology (ICT) system, which collects data provided by the Service User and information regarding the Orders placed by the User in the Online Store.
    7. NEWSLETTER – Electronic Service; an electronic distribution service provided by the Service Provider via electronic mail, which enables all subscribed Service Users to automatically receive regular contents of subsequent editions of the newsletter, including information on Products, new additions and promotions in the Online Store.
    8. PRODUCT – a movable item or chattel available at the Online Store, being the subject of a Sales Agreement between the Customer and the Seller.
    9. TERMS AND CONDITIONS – the following Online Store terms and conditions.
    10. ONLINE STORE – the Service Provider’s store available at the Internet address: www.pl.manymornings.com.
    11. SELLER; SERVICE PROVIDER – the partners operating business activity based on the contract of civil law partnership under the business name of Many Mornings s.c. Adrian Morawiak, Maciej Butkowski (address of the place of business and address for service: ul. Kalinowa 2, 95-070 Aleksandrów Łódzki) NIP of the civil law partnership: 7322175921, REGON (National Business Registry Number) of the civil law partnership: 362143673, e-mail address: hello@manymornings.com, telephone number: +48 570003969, i.e. Adrian Morawiak operating the business activity under the business name of ADRIAN MORAWIAK, WSPÓLNIK SPÓŁKI CYWILNEJ MANY MORNINGS SPÓŁKA CYWILNA (address of the place of business: ul. Kalinowa 2, 95-070 Aleksandrów Łódzki) entered in the Central Electronic Register and Information on Economic Activity of the Republic of Poland kept by the minister responsible for the economy, NIP: 7322120162, REGON: 362028920 and Maciej Butkowski operating the business activity under the business name of MACIEJ BUTKOWSKI, WSPÓLNIK SPÓŁKI CYWILNEJ MANY MORNINGS SPÓŁKA CYWILNA (address of the place of business: ul. Kalinowa 2, 95-070 Aleksandrów Łódzki) entered in the Central Electronic Register and Information on Economic Activity of the Republic of Poland kept by the minister responsible for the economy, NIP: 7322105180, REGON: 101423120.
    12. SALES AGREEMENT – a Product sales agreement concluded or pending conclusion between the Customer and the Seller via the Online Service website.
    13. ELECTRONIC SERVICE – a service rendered electronically by the Service Provider to the benefit of the Service User via the Online Store’s website.
    14. SERVICE USER – (1) a natural person with full legal capacity and, in instances provided for by the commonly applicable regulations also a natural person with limited legal capacity; (2) a legal entity; or (3) an organizational entity without a legal personality, onto which the law bestows legal capacity – who uses or intends to use the Electronic Service.
    15. THE CONSUMER RIGHTS ACT, THE ACT – the 30th of May 2014 Consumer Rights Act (Journal of Laws of 2014 pos. 827 further amended)
    16. ORDER – a Customer’s declaration of will submitted using the Order Form with the direct purpose of concluding a Product Sales Agreement with the Seller.
  • 02ELEKTRISCHE DIENSTLEISTUNGEN IM ONLINE- SHOP

    01 Im Online- Shop sind folgende elektronische Dienstleistungen verfügbar: Konto, Bestellungsformular und Newsletter. Konto- Nutzung des Kontos ist möglich nach den zwei nächsten Schritten des Dienstleistungsempfängers– (1) Ausfüllung des Registrierungsformulars, (2) Klicken auf das Feld „ Erstelle ein Konto“. Im Registrierungsformular ist Angabe von dem Dienstleistungsempfänger folgender Daten für den Dienstleistungsanbieter notwendig: Vorname und Name, Adresse der elektronischen Post und Passwort. Elektronische Dienstleistung des Kontos wird kostenlos auf unbestimmte Zeit geleistet. Dienstleistungsempfänger hat Möglichkeit , jeden Augenblick und ohne Angabe des Grundes das Konto zu löschen ( auf Konto verzichten), er muss entsprechende Erklärung dem Dienstleistungsanbieter zuschicken, besonders durch die elektronische Post an die Adresse: hello@manymornings.com. Bestellungsformular – Nutzung des Bestellungsformulars beginnt im Moment, wenn ein Kunde ein erstes Produkt in den elektronischen Warenkorb im Online- Shop zufügt. Aufgeben der Bestellung folgt nach den zwei weiteren Schritten seitens dem Kunden – (1) nach dem Ausfüllen des Bestellungsformulars und (2) Klicken auf der Internetseite des Online-Shops nach dem Ausfüllen des Bestellungsformular auf „Bestellung und Zahlung“- zu diesem Zeitpunkt gibt es Möglichkeit des selbstständigen Modifizierung der eingetragenen Daten (zu diesem Ziel muss man den gezeigten Kommunikanten und Informationen folgen, die auf der Internetseite des Online- Shops verfügbar sind). Im Bestellungsformular wird Angabe der folgenden Daten eines Kunden notwendig: Vorname und Nachname /Name der Firma, Adresse (Straße, Haus-/ Wohnungsnummer, Postleitzahl, Ort, Land), E-Mail- Adresse, Telefonnummer und Daten zum Kaufvertrag: Produkt/e, Zahl von Produkten, Ort und Lieferart der Produkten, Zahlungsart. Im Fall von Kunden, die keine Verbraucher sind, wird auch Angabe des Namens der Firma oder NIP-Nummer notwendig. Elektronische Dienstleistung das Bestellungsformular wird kostenlos geleistet, hat einmaligen Charakter und wird im Augenblick beendet, wenn Bestellung aufgegeben wird oder wenn dadurch von dem Dienstleistungsempfänger die Bestellung früher beendet wurde. Newsletter – Nutzung des Newsletters folgt nach dem Eintragen der E-Mail-Adresse im Lesezeichen „Newsletter” , das auf der Internetseite des Online- Shops sichtbar ist, an diese E- Mail- Adresse sollten die nächten Editionen von Newsletter gesendet werden, dann muss man auf das Aktion-Feld klicken. Zum Newsletter kann man sich auch durch Klicken auf den entsprechenden Checkbox während des Aufgebens der Bestellung registrieren- im Moment, wenn die Bestellung aufgegeben wurde, beginnt der Dienstleistungsempfänger Newsletter zu abonnieren. Elektronische Dienstleistung Newsletter wird kostenlos und unbestimmte Zeit lang geleistet. Dienstleistungsempfänger hat Möglichkeit , jeden Augenblick und ohne Angabe des Grundes Newsletter nicht mehr zu abonnieren ( auf Newsletter verzichten), er muss entsprechende Erklärung dem Dienstleistungsanbieter zuschicken, besonders durch die elektronische Post an die Adresse: hello@manymornings.com.

    02 Technische Aufforderungen, die notwendig bei der Arbeit mit dem System sind Technische Aufforderungen , die notwendig bei der Zusammenarbeit mit dem teleinformatischen System sind, das der Dienstleistungsanbieter nutzt: (1) Computer, Laptop oder anderes multimediales Gerät mit Internetzugang; (2) Zugang zur elektronischen Post; (3) Browser: Mozilla Firefox in Version 17.0 oder höher oder Internet Explorer in Version 10.0 oder höher, Opera in Version 12.0 und höher, Google Chrome in Version 23.0. und höher, Safari in Version 5.0 und höher, Microsoft Edge in Version 25.10586.0.0 und höher; (4) empfohlene minimale Bildschirmauflösung: 1024×768; (5) Einschalten im Browser Möglichkeit der Speicherung von Cookies- Dateien und Bedienung von Javascript.

    03 Dienstleistungsnehmer wird zur Nutzung des Online- Shops gem. Recht und guten Manieren verpflichtet, unter Berücksichtigung der persönlichen Güter und Urheberrechte, sowie geistiges Eigentums des Dienstleistungsanbieters und der Dritten. Dienstleistungsempfänger ist zum Eintragen der Daten gem. dem tatsächlichen Zustand verpflichtet. Für den Dienstleistungsempfänger gilt Verbot der Lieferung von Inhalten, die nicht mit dem Recht stimmen.

    04 Aussehen des Reklamationsverfahrens: Reklamationen, die mit der Erbringung der elektronischer Dienstleistung durch den Dienstleistungsanbieter verbunden sind und andere Reklamationen, die mit der Tätigkeit des Online- Shops verbunden sind (mit Ausschluss des Reklamationsverfahrens eines Produktes, das im Punkt 6 der Ordnung erwähnt wurde) kann der Dienstleistungsempfänger vorbringen z.B.: in elektronischer Form durch elektronische Post an die Adresse: hello@manymornings.com; der Dienstleistungsempfänger sollte in der Beschreibung der Reklamation angeben: (1) Informationen und Umstände, die Gegenstand der Reklamation betreffen, besonders Art und Datum der Unrichtigkeiten; (2) Verlangen des Dienstleistungsempfängers; und (3) Kontaktdaten einer Person, die diese Reklamation erhebt- das erleichtert Prüfung der Reklamation durch den Dienstleistungsanbieter; Aufforderungen, die im letzten Satz erwähnt wurden sind nur Empfehlungen und haben keinen Einfluss auf Wirksamkeit der Reklamationen ohne empfohlene Beschreibung. Antwort auf die Reklamation seitens dem Dienstleistungsanbieter erfolgt unverzüglich, nicht später als innerhalb von 14 Kalendertagen von dem Vorbringen.

    03BEDINGUNGEN DES ABSCHLUSSES DES KAUFVERTRAGES

    01 Abschluss des Kaufvertrages zwischen einem Kunden, und einem Verkäufer folgt nach dem Aufgeben der Bestellung eines Kunden durch das Bestellungsformular im Online- Shop gem.2.1.2 der Ordnung.

    02 Preis des Produktes, der sich auf der Internetseite des Online- Shops befindet, wurde in PLN angegeben und enthält Steuer. Über gesamten Preis samt Steuern des Produktes, das Gegenstand der Bestellung ist, aber auch über Lieferkosten (darunter Transportgebühren, Lieferkosten und Postkosten) und über andere Kosten, und wenn man die Höhe dieser Gebühren nicht feststellen- über Pflicht der Zahlung, wird ein Kunde auf der Internetseite des Online- Shops informieren, wenn er seine Bestellung aufgibt, darin auch im Moment, wenn der Kunde seine Wille zum Abschluss des Kaufvertrages gibt.

    03 Verfahren des Abschlusses des Kaufvertrages im Online- Shop durch das Bestellungsformular. Abschluss des Kaufvertrages zwischen einem Kunden und dem Verkäufer erfolgt nach dem Aufgeben der Bestellung eines Kunden im Online- Shop gem. Punkt 2.1.2 der Ordnung. Nach dem Aufgeben der Bestellung bestätigt der Verkäufer den Erhalt unverzüglich und gleichzeitig nimmt er die Bestellung zur Realisierung an. Bestätigung des Erhaltens der Bestellung und Annahme zur Realisierung erfolgt, wenn der Verkäufer seinem Kunden an die beim Aufgeben der Bestellung angegebene E- Mail-Adresse eines Kunden eine entsprechende E-Mail-Nachricht sendet, die mindestens Erklärungen des Verkäufers über Erhalt der Bestellung und Annahme zur Realisierung und Abschluss des Kaufvertrages enthält. Im Moment des Erhaltens dieser E-Mail-Nachricht durch einen Kunden wird der Kaufvertrag zwischen einem Kunden und dem Verkäufer geschlossen.

    04 Aufzeichnen, Sicherung und Stellung einem Kunden zur Verfügung des Inhaltes des geschlossenen Kaufvertrages folgt durch (1) Stellen dieser Ordnung auf der Internetseite des Online- Shops zur Verfügung und (2) Zusenden einem Kunden einer E- Mail-Nachricht, von der die Rede im Punkt 3.3.2. der Ordnung ist. Inhalt des Kaufvertrages wird zusätzlich im Informatiksystem des Online- Shops des Verkäufers gespeichert und gesichert.

    04ZAHLUNGSARTEN UND ZAHLUNGSFRISTEN

    01 Der Verkäufer stellt dem Kunden folgende Zahlungsarten wegen Verkaufsvertrages zur Verfügung: Zahlung per Überweisung auf Bankkonto des Verkäufers. Elektronische Zahlungen und Zahlungen mit Zahlungskarte durch PayU.pl i PayPal.com – mögliche aktuelle Zahlungsarten, die auf der Internetseite des Online- Shops im Info-Lesezeichen bestimmt wurden, das Zahlungsarten betrifft und auf der Internetseite http://www.payu.pl und https://www.paypal.com/pl. Verrechnung von Transaktionen, wie elektronische Zahlungen und Zahlungskarten, werden gem. Auswahl eines Kunden durch PayU.pl und PayPal.com durchgeführt. Bedienung von elektronischen Zahlungen und Zahlungskarte wird durch:4.1.3.1.1.PayU.pl geführt–die Gesellschaft PayU S.A.mit Sitz in Poznań (Sitzadresse: ul. Grunwaldzka 182, 60-166 Poznań), eingetragen in das Handelsregister des Landes Gerichtregisters unter Nummer 0000274399, Registerakten werden durch Amtsgericht Ponań aufbewahrt-– Nowe Miasto und Wilda in Poznań, Stammkapital in der Höhe von 4.000.000 PLN völlig gezahlt, NIP: 779-23-08-495.4.1.3.1.2.PayPal.com – Gesellschaft PayPal (Europe) S.a r.l. & Cie, S.C.A., 5. Geschoss 22–24 Boulevard Royal, L-2449, Luxembourg.

    02 Zahlungsfrist: Im Fall, wenn ein Kunde Zahlung per Überweisung oder mit Zahlungskarte wählt, muss der Kunde zur Zahlung gem. Frist innerhalb von 3 Kalendertagen von dem Tag zahlen, am dem der Vertag geschlossen wurde.

    05KOSTEN, ARTEN UND FRISTEN DER LIEFERUNG UND ABHOLUNG DES PRODUKTES

    01 Lieferung des Produktes an den Kunden ist kostenpflichtig, es sei denn, dass der Kaufvertrag anders bestimmt. Lieferungskosten des Produktes (darunter Transportgebühren, Kosten für Lieferung und Postkosten) werden einem Kunden auf der Internetseite des Online- Shops im Info- Lesezeichen dargestellt, das Lieferkosten betrifft und im Moment des Aufgebens der Bestellung, aber auch im Moment, wenn ein Kunde erklärt, dass er den Kaufvertrag schließen möchte.

    02 Der Verkäufer stellt einem Kunden folgende Arten der Lieferung und Abholung des Produktes zur Verfügung: Kurierversand, Postversand

    03 Lieferungstermin des Produktes an den Kunden beträgt bis zu 12 Arbeitstagen, es sei denn, dass in der Beschreibung eines Produktes oder bei Aufgeben der Bestellung eine kürzere Frist angegeben wurde. Im Fall von Produkten mit verschiedenen Lieferungsterminen, gilt der längste angegebene Frist, die jedoch nicht länger als 12 Arbeitstagen bertragen kann. Beginn des Verlaufes der Lieferungsfrist eines Produktes an den Kunden wird folgendermaßen gerechnet: Wenn ein Kunden Zahlung per Überweisung, elektronische Zahlung oder mit der Zahlungskarte gewählt hat- vom Tag der Buchung auf der Bankrechnung oder auf dem Bankkonto des Verkäufers.

    06REKLAMATION DES PRODUKTES

    01 Grundlage und Umfang der Haftung des Verkäufers zugunsten dem Kunden, wenn ein gekauftes Produkt physische oder Rechtfehler hat (Mängelgewährleistung), werden öffentlich durch geltende Rechtsvorschriften bestimmt, besonders im Zivilgesetzbuch (besonders im Art. 556-576 des Zivilgesetzbuches). Für Kaufverträge, die bis zum 24. Dezember 2014 geschlossen wurden, werden die Grundlagen um Umfang der Haftung des Verkäufers zugunsten dem Kunden, der eine natürliche Person ist, der ein Produkt zu anderen Zwecken kauft, als zu diesen mit dem Beruf oder mit dem Gewerbe verbundenen, wegen Unstimmigkeit des Produktes mit dem Kaufvertrag durch allgemein geltende Rechtsvorschriften bestimmt, besonders durch das Gesetz vom 27. Juli 2002 über erweiterte Bedingungen des Verbraucherverkaufes und in der Änderung des Zivilgesetzbuches (Gesetzbuch 2002 Nr. 141, Pos. 1176 mit Änderungen).

    02 Der Verkäufer ist verpflichtet zur Produktlieferung an den Kunden ohne Mängel. Genaue Informationen, die Haftung des Verkäufers wegen Mängel eines Produktes und Berechtigungen eines Kunden betreffen, werden auf der Internetseite des Online- Shops im Lesezeichen bestimmt, das Reklamation betrifft.

    03 Ein Kunde kann eine Reklamation z.B. dadurch erheben: in der elektronischen Form durch E- Mail – Adresse: hello@manymornings.com;

    04 Bei der Beschreibung der Reklamation sollte man angeben: (1) Informationen und Umstände, die den Gegenstand der Reklamation betreffen, besonders der Art und des Datums des Mangels; (2) Verlangen der Einführung des Produktes zur Übereinstimmung mit dem Kaufvertrag oder Erklärungen zum Zweck der Preisminderung oder Zurücktreten von dem Kaufvertrag; und (3) Kontaktdaten einer Person, die Reklamation erhebt– es erleichtert und beschleunigt die Prüfung der Reklamation durch den Verkäufer. Anforderungen, die im vorigen Satz angegeben wurden, haben lediglich eine Form der Empfehlung und beeinflussen keine Wirksamkeit der Reklamationen, die ohne Beschreibung erbringen werden.

    05 Der Verkäufer prüft die Reklamation eines Kunden unverzüglich, jedoch nicht später als innerhalb von 14 Kalendertagen von dem Tag des Vorbringens. Wenn ein Kunde, der ein Verbraucher ist, Austausch des Gegenstandes oder Beseitigung des Mangels verlangte oder Antrag auf Minderung des Preises stellte, wobei er den Betrag der Minderung bestimmte, und der Verkäufer diesen Antrag innerhalb von 14 Kalendertagen nicht prüft, gilt das Verlangen als begründetes.

    06 Ein Kunde, der seine Berechtigungen wegen Mängelgewährleistung nutzt, muss das mangelhafte Produkt an die Adresse: ul. Kordeckiego 11, Aleksandrów Łódzki 95-liefern . Im Fall eines Kunden, der ein Verbraucher ist, trägt der Verkäufer Kosten der Lieferung, und im Fall eines Kunden, der kein Verbraucher ist, trägt die Lieferkosten ein Kunde. Wenn wegen der Art des Produktes oder Art der Montierung die Lieferung des Produktes durch einen Kunden erschwert wird, muss ein Kunde das Produkt dort zur Verfügung stellen, wo es sich befindet.

    07AUβERGERICHTLICHE ARTEN DER REKLAMATIONSPRÜFUNG UND GELTENDMACHUNG DER ANSPRÜCHE SOWIE REGELN DES ZUGANGES ZU DIESEN VERFAHREN

    01 Genaue Informationen, die Möglichkeit der Nutzung von außergerichtlichen Arten der Reklamationsprüfen betreffen, für einen Kunden, der kein Verbraucher ist und Geltendmachung der Ansprüche und Zugangsregeln zu diesen Verfahren sind auf der Internetseite des Amtes für Konkurrenz- und Verbraucherschutz unter folgender Adresse verfügbar: https://uokik.gov.pl/pozasadowe_rozwiazywanie_sporow_konsumenckich.php.

    02 Beim Vorsitzender des Amtes für Konkurrenz- und Verbraucherschutz wirkt auch Kontaktpunkt (Telefonnummer: 22 55 60 333, E-Mail-Adresse: kontakt.adr@uokik.gov.pl oder schriftliche Adresse: Pl. Powstańców Warszawy 1, 00-950 Warszawa), seine Aufgabe ist vor allem Hilfe für Verbraucher bei den Sachen, die außergerichtliche Lösungen der Verbraucherstreitigkeiten betreffen.

    03 Der Verbraucher hat folgende Möglichkeiten der außergerichtlichen Lösungen bei der Prüfung der Reklamation und Geltendmachung der Ansprüche: (1) Antrag auf Entscheiden der Streitigkeit für das Verbraucherschiedsgericht (mehr Informationen auf der Internetseite: http://www.spsk.wiih.org.pl/); (2) Antrag auf außergerichtliches Entscheiden der Streitigkeiten für den Inspekteur für Handelsinspektion (mehr Informationen auf der Seite des entsprechendes Inspekteurs, im Bezug auf Ort des Gewerbes des Verkäufers); und (3) Hilfe des Amts-(Stadt) Verbraucherbeauftragtes oder Sozialorganisationen, zu derer Satzung- Aufgaben Konsumentenschutz gehört (Verbraucherverband, Verein der polnischen Verbraucher). Die Ratschläge werden unter anderem per E- Mail an die Adresse: porady@dlakonsumentow.pl und unter Telefonnummer der Verbraucherinfolinie teilen 801 440 220 erteilt (Infolinie funktioniert an den Arbeitstagen, in den Uhrzeiten 8:00 – 18:00, Gebühr nach dem Tarif des Operateurs).

    04 Unter der Adresse http://ec.europa.eu/consumers/odr ist Plattform des Internetsystems der Entscheidung von Streitigkeiten zwischen den Verbrauchern und Gesellschaftlern auf der Stufe der EU verfügbar (Plattform ODR). Plattform ODR ist einen interaktive und mehrsprachige Internetseite mit dem Punkt der komplexen Bedienung für die Verbraucher und Gesellschafter , die nach außergerichtlichem Entscheiden von Streitigkeiten streben, die Vertragsverpflichtungen betreffen , die aus Online- Kaufvertrag oder Dienstleistungsunternehmen folgen (mehr Informationen auf der Plattform -Seite oder auf der Internetseite des Amtes für Konkurrenz- und Verbraucherschutzes: https://uokik.gov.pl/spory_konsumenckie_faq_platforma_odr.php).

    08RECHT AUF ZURÜCKTRETEN VON DEM VERTRAG

    01 Verbraucher, der einen Fernvertrag geschlossen hat, darf innerhalb von 14 Kalendertagen ohne Begründung und zusätzliche Kosten von dem Vertrag zurücktreten, mit Ausnahme der Kosten, die im Punkt 8.8 der Ordnung bestimmt wurden. Um es fristgerecht zu erledigen, soll man die Erklärung von dem Ablauf der Frist zuschicken. Die Erklärung über Zurücktreten von dem Vertrag kann man z.B. auf solche Weise stellen: in der elektronischen Form durch elektronische Post an die Adresse: hello@manymornings.com;

    02 Muster der Rücktrittserklӓrung vom Vertrag, die im Anhang Nr. 2 zum Verbraucherrechtgesetz hinzugefügt wurde und zusätzlich ist es im Punkt 11. der Ordnung und auf der Internetseite des Online- Shops im Lesezeichen verfügbar , das Zurücktreten von dem Vertrag betrifft. Der Verbraucher kann das Muster des Formulars nutzen, jedoch es nicht obligatorisch ist.

    03 Verlauf der Frist von dem Abtreten vom Vertrag beginnt: für den Vertrag, bei dem der Verkäufer ein Produkt gibt, und er zum Übertrages des Wertes verpflichtet ist (z.B. Kaufvertrag)– von dem Erhalt des Produktes durch den Verbraucher oder von ihm gewählte Dritten, andere als der Transporteur, und im Fall des Vertrages, der: (1) viele Produkte umfasst, die separat, in Partien oder in Teilen geliefert werden- bis zum Erhalt des letzten Produktes, Partie oder Teiles oder (2) besteht in regelmӓβiger Lieferung von Produkten für bestimmte Zeit- vom Erhalt erstens von den Produkten; für andere Verträge- von dem Tag, wenn der Vertrag geschlossen wurde.

    04 Im Fall des Zurücktreten von dem Vertrag, der fern geschlossen wurde, gilt der Vertrag als nicht geschlossen.

    05 Der Verkäufer hat das Pflicht unverzüglich, jedoch nicht später als innerhalb von 14 Kalendertagen von dem Tag, wenn er die Erklärung von dem Verbraucher erhält, einem Verbraucher alle seine Zahlungen zurückgeben, darunter Lieferkosten des Produktes (mit Ausnahme von zusätzlichen Kosten, die aus der von dem Verbraucher gewählten Lieferungsart folgen, anders als die billigste Lieferungsweise , die im Online- Shop verfugbar ist). Der Verkäufer gibt die Zahlung mit Hilfe von derselben Zahlungsweise zurück, die der Verbraucher bei der Zahlung nutzte, es sei denn, dass der Verbraucher eindeutige Einwilligung zu anderer Art des Zurückzahlens gegeben hat, die keine Kosten für ihn verursacht. Wenn der Verkäufer geschlagen hat, dass er selbst das Produkt von dem Verbraucher abholt, kann er mit dem Zurückzahlen der Zahlung des Verbrauchers warten bis er das Produkt erhält oder der Verbrauchen Beweis der Sendung liefert, abhängig davon, was früher vorkommt.

    06 Der Verbraucher hat die Pflicht unverzüglich, nicht später als innerhalb von 14 Kalendertagen von dem Tag, wenn er von dem Vertrag zurückgetreten hat, das Produkt dem Verkäufer zurückgeben oder es einer Person übergeben, die von dem Verkäufer zur Abholung berechtigt wurde, es sei denn, dass der Verkäufer vorgeschlagen hat, dass er selbst das Produkt abholt. Um die Frist nicht überstreiten reicht es das Produkt vor dem Verlauf an die Adresse: ul. Kordeckiego 11, Aleksandrów Łódzki 95-070 zuschicken

    07 Der Verbraucher trägt die Verantwortung für die Senkung des Produktwertes, die wegen unrichtiger Nutzung verursacht wurde und die Feststellung des Charakters, der Merkmale oder des Funktionierens des Produktes erschweren.

    08 Mögliche Kosten, die mit dem Zurücktreten von dem Vertrag durch den Verbraucher verbunden sind, muss der Verbraucher tragen: Wenn der Verbraucher andere Lieferungsart des Produktes als die billigste im Online- Shop verfügbare gewählt hat, wird der Verkäufer zum Zurückzahlen der zusätzlichen Kosten des Verbrauchers nicht verpflichtet. Der Verbraucher trägt direkte Kosten der Rückgabe des Produktes, wenn es um eine Dienstleistung geht, die – auf eindeutigen Wunsch des Verbrauchers- vor dem Verlauf der Frist für Zurücktreten vom Vertrag realisiert wurde, ist der Verbraucher, der das Recht auf Rücktritt vom Vertrag nach der Anmeldung solcher Verlangen nutzt, verpflichtet zur Zahlung für Dienstleistungen, die schon von dem Zurücktreten von dem Vertrag realisiert wurden. Die Höhe der Zahlung verrechnet man proportional zum Umfang der erbrachten Dienstleistung, unter Berücksichtigung des im Betrag feststellten Preis oder des Gehaltes. Wenn der Preis oder das Gehalt zu hoch sind, wird zur Grundlage der Verrechnung dieses Betrages Marktwert der erbrachten Dienstleistung.

    09 Recht auf Zurücktreten von dem Vertrag, der fern geschlossen wurde, steht einem Verbraucher nicht zu, in Bezug auf folgende Verträge: (1) Dienstleistungserträge, wenn der Verkäufer volle Dienstleistung nach eindeutiger Zustimmung des Verbrauchers erbracht hat, und der Verbraucher davon am Anfang informiert wurde, dass er nach dem Erbringen der Dienstleistung das Recht auf Abtreten von dem Vertrag verliert; (2) in dem der Preis oder das Gehalt von den Zögern auf dem Finanzmarkt abhängen und über die der Verkäufer keine Kontrolle ausübt, und sie vor dem Ablauf der Frist für Zurücktreten von dem Vertrag erscheinen können; (3) in dem der Gegenstand der Dienstleistung ist ein Produkt, das nicht aus Fertigteilen, aber nach dem Spezifizieren des Verbrauchers hergestellt wurde oder das zum Befriedigen seiner individuellen Bedürfnisse dient; (4) in dem der Gegenstand der Erbringung ein Produkt ist , das schnell kaputtgeht oder kurze Haltbarkeit hat ; (5) in dem Gegenstand der Erbringung ein Produkt ist, das in der versiegelten Verpackung geliefert wird und das man nach dem Eröffnen wegen Gesundheitsschutz oder aus Hygiene-Gründen nicht zurückgeben, wenn die Verpackung nach der Lieferung geöffnet wurde; (6) im dem Gegenstand der Erbringung Produkte sind, die nach der Lieferung wegen ihrem Charakter mit anderen Gegenständen verbunden sind; (7) in dem Gegenstand des Vertrages Alkoholgetränke sind und ihr Preis beim Abschluss des Kaufvertrages festgestellt wurde, und ihre Lieferung erst nach 30 Tagen erfolgen kann und ihre Wert von dem Zögern auf dem Markt abhängt, über die der Verkäufer keine Kontrolle ausübt; (8) in dem der Verbraucher eindeutig verlangte, dass der Verkäufer zu ihm kommt um dringende Reparatur oder Wartung durchzuführen; wenn der Verkäufer zusätzlich andere Dienstleistungen erbringt als diese, die der Verbraucher verlangte oder er andere Produkte als Ersatzteile liefert, die notwendig bei der Reparatur oder Wartung sind, Recht auf Zurücktreten vom Vertrag steht dem Verbraucher in Bezug auf zusätzliche Dienstleistungen oder Produkte hinzu; (9) in dem Gegenstand der Erbringung Tonaufnahme oder visuelle Aufnahmen oder Computerprogramme sind, die in der versiegelten Verpackung geliefert werden, wenn die Verpackung nach der Lieferung geöffnet wurde; (10) im Fall der Lieferung von Tageszeitungen und Zeitschriften, mit Ausnahme der Abonnentenvereinbarung; (11) der während einer öffentlichen Aktion geschlossen wurde (12) im Fall der Erbringung von Dienstleistungen im Bereich Übernachtung, anders als zu Wohnzwecken oder Transport von Gegenständen, Autovermietung, Gastronomie, Dienstleistungen, die mit der Erholung, Unterhaltung, Sport, oder Kulturereignissen verbunden sind, wenn im Vertrag ein Tag oder Zeitraum der Erbringung von Diensleistungen bestimmt wurden; (13) im Fall der Lieferung von digitalen Inhalten, die nicht auf dem Träger gespeichert werden, wenn Erbringung der Dienstleistung gem. eindeutiger Zustimmung eines Verbrauchers vor dem Ablauf der Frist für Zurücktreten vom Vertrag erfolgt und nach dem er von dem Verkäufer über Verlust des Rechtes aut Zurücktreten von dem Vertrag informiert wurde.

    09BESCHLÜSSE, DIE UNTERNEHMER BETREFFEN

    01 Dieser Punkt der Ordnung und Beschlüsse, die sich darin befinden, betreffen nur Kunden und Dienstleistungsempfänger , die keine Verbraucher sind.

    02 Der Verkäufer hat Recht auf Zurücktreten vom Kaufvertag, der mit einem Kunden geschlossen wurde, der kein Verbraucher ist, innerhalb von 14 Kalendertagen von dem Tag, an dem der Vertrag geschlossen wurde. Zurücktreten von dem Kaufvertrag kann in diesem Fall ohne Angabe der Begründung folgen und es kann seitens einem Kunden, der kein Verbraucher ist, keine Ansprüche gegenüber dem Verkäufer verurachen.

    03 Im Fall von Kunden, die keine Verbraucher sind hat der Verkäufer Recht aus Beschränkung der verfügbaren Zahlungsarten, er kann auch Vorzahlung in ganzer Höhe oder einen Teil verlangen und das unabhängig von der von dem Kunden gewählten Zahlungsart und der Tatsachte des Abschlusses des Kaufvertrages.

    04 Im Augenblick, wenn der Verkäufer das Produkt einem Transporteur übergibt, wird der Kunde, der kein Verbraucher ist, mit Nutzen und Belastungen, die mit dem Produkt verbunden sind, sowie Gefahr des zufälligen Verlustes oder Beschädigung des Produktes belastet. Der Verkäufer trägt in diesem Fall keine Haftung für Verlust oder Beschädigung des Produktes, die nach dem Empfang zum Transport entstanden, bis zur Lieferung an einen Kunden und für die Verspätung beim Transport.

    05 Wenn das Produkt durch das Transportunternehmer geliefert wird, ist ein Kunde, der kein Verbraucher ist, verpflichtet zu Prüfung der Lieferung im Moment und auf die Weise, die für Lieferungen dieser Art gilt. Wenn er stellt fest, dass beim Transport Verlust oder Beschädigung erfolgte, muss er alle Handlungen unternehmen, die zur Geltendmachung der Haftung des Transportunternehmens dienen.

    06 Gem. Art. 558 § 1 des Zivilgesetzbuches wird die Haftung des Verkäufers wegen Mängelgewährleistung gegenüber einem Kunden, der kein Verbraucher ist, ausgeschlossen.

    07 Im Fall von Dienstleistungsempfängern, die keine Verbraucher sind, darf der Dienstleistungsanbieter Dienstleistungsvertrag zu elektronischen Dienstleistungen mit sofortiger Wirkung und ohne Abgabe der Begründung durch Zusendung dem Dienstleistungsempfänger einer entsprechenden Erklärung kündigen.

    08 Haftung der des Dienstleistungsanbieters/ Verkäufers im Verhältnis zum Dienstleistungsempfänger / Kunde, der kein Verbraucher ist, ist beschränkt unabhängig von der Rechtsgrundlage- sowohl im Rahmen eines einzelnen Anspruches, als auch für alle Ansprüche zusammen- bis zur Höhe des gezahlten Betrages und Lieferkosten wegen Kaufvertrag, jedoch nicht mehr als zum Betrag in der Höhe von Tausend PLN. Dienstleistungsanbieter / Verkäufer trägt Verantwortung im Verhältnis zum Dienstleistungsempfänger / Kunde, der kein Verbraucher ist, nur für typische Schäden, die man im Moment des Abschlusses des Vertrages vorsehen und trägt keine Verantwortung wegen Verlust von Nutzen gegenüber dem Dienstleistungsempfänger / Kunde, der kein Verbraucher ist.

    09 Alle Streitigkeiten, die zwischen dem Verkäufer/ Dienstleistungsanbieter, und dem Kunden/ Dienstleistungsempfänger entstehen, werden durch das für den Sitz des Verkäufers/ Dienstleistungsanbieters zuständiges Gericht entscheiden.

    10SCHLUSSBESTIMMUNGEN

    01 Verträge, die durch Online-Shop geschlossen werden, werden in polnischer Sprache vorbereitet.

    02 Änderung der Ordnung: Der Dienstleister behält sich das Recht auf Einführung von Änderungen in die Ordnung aus wichtigen Gründen ein, das heißt: Änderungen von Rechtsvorschriften, Änderungen von Zahlungsarten und Lieferungen- im Bereich, in dem diese Änderungen Realisierung der Beschlüsse dieser Ordnung betreffen. Im Fall, wenn aufgrund dieser Ordnung Verträge mit dem festen Charakter geschlossen werden (z.B. Erbringen von elektronischen Dienstleistungen- Konto) verbindet die geänderte Ordnung den Dienstleistungsempfänger, wenn die Anforderungen, die im Art. 384 und 384[1] des Zivilgesetzbuches bewahrt werden, wurde der Dienstleistungsempfänger richtig über Änderungen informiert und er den Vertrag innerhalb von 14 Kalendertagen vom Tag der Benachrichtigung nicht gekündigt hat. Im Fall, wenn Änderung der Ordnung Einführung von irgendwelchen neuen oder Erhöhung von bisherigen Gebühren verursachte, hat der Dienstleistungsempfänger, der Verbraucher ist, Recht auf Zurücktreten von dem Vertrag. Im Fall, wenn aufgrund dieser Ordnung Verträge mit anderem Charakter, als feste Verträge (z.B. Kaufverträge) geschlossen werden, werden die Änderungen der Ordnung auf keinem Fall die erworbene Rechte des Dienstleistungsempfängers/ des Kunden, der Verbraucher ist, verletzten, von dem Tag, wenn die Änderungen der Ordnung in Kraft treten, und besonders Änderungen der Ordnung werden keinen Einfluss auf bisherige Bestellungen oder geschlossene, realisierte oder durchgeführte Kaufverträge haben.

    03 In Fällen, die in dieser Ordnung nicht bestimmt wurden, haben Anwendung allgemeingültige polnische Rechtsvorschriften , besonders: des Zivilgesetzbuches; Gesetz zum Erbringen der elektronischen Dienstleistungen vom 18. Juli 2002 (Gesetzblatt 2002 Nr. 144, Pos. 1204 mit Änderungen); für Kaufvertrage, die bis zum 24. Dezember 2014 mit Kunden geschlossen wurden, die keine Verbraucher sind- Vorschriften des Verbraucherschutzgesetzes und in Bezug auf Haftung für Schäden, die durch ein gefährliches Produkt verursacht wurden vom 2 März 2000 (Gesetzblatt 2000 Nr. 22, Pos. 271 mit Änderungen) und Gesetz zu besonderen Bedingungen des Verbrauchsgüterkaufes und Änderung des Zivilgesetzbuches vom 27. Juli 2002 (Gesetzblatt 2002 Nr. 141, Pos. 1176 mit Änderungen); für Kaufverträge, die vom 25. Dezember 2014 mit den Kunden geschlossen wurden, die Verbraucher sind- Vorschriften des Verbraucherschutzgesetz vom 30. Mai 2014 (Gesetzblatt 2014 Pos. 827 mit Änderungen.); und andere entsprechende Vorschriften, des allgemein geltenden Rechtes.

    11MUSTER DER RÜCKTRITTSERKLÄRUNG VOM VERTRAG

    01

    Model withdrawal form

    (This form must be completed and returned only if you fish to withdraw from the contract)

    – Recipient:

    Many Mornings s.c. Adrian Morawiak, Maciej Butkowski

    ul. Kordeckiego 11, Aleksandrów Łódzki 95-070

    manymornings.com

    hello@manymornings.com

    – I/We (*) hereby inform of my/our withdrawal from the contract of sale of the following goods(*) contract for the supply of the following goods(*) contract for specific task consisting in making the following goods(*)/provision of the following services(* )

      Date of the contract(*)/reception(*)

      Name of consumer(s)

      Address of consumer(s)

       Signature of consumer(s) (only if this form is sent by letter)

      Date

    (*) Delete as appropriate.