Hej! Wybierz swoją lokalizacje, aby zobaczyć właściwą treść.

Wybierz swoją lokalizację Hej! Wybierz swoją lokalizacje, aby zobaczyć właściwą treść.

Australia usd

Austria eur

Belgium eur

Canada usd

Croatia eur

Czech Republic eur

Denmark eur

Estonia eur

Finland eur

France eur

Germany eur

Greece eur

Hungary eur

Ireland eur

Italy eur

Japan usd

Latvia eur

Lithuania eur

Netherlands eur

Polska pln

Portugal eur

Romania eur

Slovakia eur

Slovenia eur

Spain eur

Sweden eur

Switzerland eur

United Kingdom eur

United States - USA usd

OTHER eur

DIR FEHLEN NOCH €20 ZUR GRATIS 🎉 LIEFERUNG!

Zurück zum Blog

Warum feiert man Muttertag? 3 Geschenke zum Selbermachen

06 Apr 2021 | 0 kommentare | VON Many Mornings

Es ist der Muttertag, der auf das Ende der bunten Kirschblütenzeit und nach einem (hoffentlich) sonnigen Maifeiertag große Aufmerksamkeit bekommt. Doch warum feiert man Muttertag eigentlich am zweiten Sonntag im Mai? Jedes Jahr stellen ja auch wir bei Many Mornings besonders an diesem Tag die weibliche Seite unserer Eltern in den Fokus. Auch wenn jedem bewusst ist, dass Blumen oder ein gemeinsamer Ausflug mit Mama auf dem Programm stehen, hinterfragt man dann doch selten, warum man das eigentlich genau an diesem Tag macht. Daher haben wir uns auf die Suche gemacht, diese Frage zu beantworten. Gleichzeitig kommt aber auch unsere kunterbunte Kreativzentrale nicht zu kurz. Denn wir schlagen Euch auch drei ausgefallene Geschenke für den Muttertag vor!

Geht der Muttertag auf eine dunkle deutsche Epoche zurück?

Wir krempeln unsere Ärmel und ziehen die bunten Socken hoch, um den Ursprung des 9. Mai zu finden. Im deutschsprachigen Raum kursieren einige Theorien, dass der Muttertag im Dritten Reich erfunden wurde. Auch wenn viele Anlässe in dieser dunklen Periode deutscher Geschichte instrumentalisiert wurden – so wie es auch mit dem Muttertag geschah – feiert man Muttertag doch schon einige Jahrzehnte länger Anfang Mai. Demnach haben die Nazis diesen Tag zwar zu Propagandazwecken genutzt, aber mit der Herkunft haben sie nichts zu tun.

Eine engagierte Christin beeinflusst europäische Blumenhändler 

Anfang des 20. Jahrhunderts lebte eine Frau mittleren Alters in Webster, West Virginia. Sie hörte auf den Namen Anna Marie Jarvis und galt als engagierte Christin. Sie war die Tochter einer in der Region bekannten Frau, die im US-Bürgerkrieg Wohltätigkeitsveranstaltungen organisierte. Am 9. Mai 1907 stellte Jarvis eine Gedenkveranstaltung für ihre Mutter auf die Beine, die in West Virginia große Beachtung fand. Schon ein Jahr später feierte man alle Mütter in West Virginia an diesem Tag und wiederum ein Jahr darauf bereits in den gesamten Vereinigten Staaten. Nachdem dann auch der US-Kongress den 9. Mai offiziell machte, feiert man Muttertag jährlich am zweiten Sonntag im Mai. Nein, nicht ganz. Denn in Europa waren es schließlich wirtschaftliche Antriebe, die zur Popularität beitrugen. Tatsächlich waren es die Blumenhändler, die den Tag zu Ehren der Mütter beworben und schließlich wurde er fest im Kalender verankert. Heutzutage steht der Tag – auch wenn in einigen Ländern das Datum mittlerweile abweicht – sinnbildlich für die Liebesgeschichte, die Mutter und Kind miteinander verbindet.

Fünf ausgefallene DIY Geschenke zum Muttertag

Wie feiert man Muttertag denn nun gebührend? Bei Many Mornings sind wir der Überzeugung, dass ein alleiniger Tag zwar ein wichtiges Licht auf unsere Mütter wirft, wir aber eigentlich stetig an einer guten Beziehung arbeiten sollten. Dennoch kann ein Muttertag nachhaltige Effekte für jeden Tag erzielen. Dafür sollte man sich aber gute Gedanken über Geschenke zum Muttertag machen. Wir denken, dass sich besonders persönliche Überraschungen eignen.

Ein Bouquet besonderer Blumen zum Muttertag

Es waren doch die Blumenhändler, die den Muttertag in Europa bekannt gemacht haben. Sollten wir daher nicht schon aus Prinzip zu einem Bouquet greifen? Das mag ja für den Moment und ein paar Tage eine gut-duftende Lösung sein, aber nach ein, zwei Wochen sind die Blumen dann doch schnell wieder vergessen. Wie wäre es stattdessen mit einem besonderen Strauß Blumen zum Muttertag, der einem jeden Morgen ein Lächeln aufs Gesicht zaubert? Wir von Many Mornings reichen als Geschenk zum Muttertag gerne eingerollte bunte Socken. Das ist nicht nur ein absoluter Hingucker, sondern vergisst so schnell keiner. Ganz zu schweigen davon, dass man die bunten Socken ganz individuell aussuchen kann. Für jede Mutter finden sich passende Socken unter unseren Lieblingsdesigns für Frauen. Ein wirklich ausgefallenes Muttertagsgeschenk zum Selbermachen!

Ein Geschenk für jeden Geschmack!

Für Leckerschmecker, die auf den letzten Drücker noch eine persönliche Idee benötigen, eignet sich dieses Geschenk zum Muttertag: eine Backmischung im Glas. Diese kleine Aufmerksamkeit kann man nicht nur selber aus einfachen Zutaten zusammenstellen, man kann es auch gleich gemeinsam in die Tat umsetzen. Unsere Empfehlung ist ein Pizzateig auf Trockenhefe-Basis. So fühlt man sich gedanklich gleich an der Amalfiküste – Urlaubsfeeling pur! Zu einer Backsession à la Pizza Italiana dürfen natürlich auch bunte Socken nicht fehlen, die bei jedem Tragen an dieses tolle Erlebnis erinnern. Alternativ sind natürlich auch Brotback- oder Keksmischungen eine tolle Idee. Wichtig ist, dass am Ende nur wenige zusätzliche Zutaten notwendig sind, damit für den maximalen Spaß schon vorgesorgt ist… und nicht vergessen, dass Mama die Küche am Ende dieses Mal nicht sauber machen braucht!

Zurück in die Kindheit, nicht nur am Muttertag

Diese Idee zum Selbermachen ist besonders etwas für Sammlerinnen und Sammler. Denn wir viele Erinnerungsstücke aus Kindheitstagen aufgehoben hat, wird diese auch am Muttertag mit einbringen können. Bastle eine personalisierte “Wundertüte der Kindheit”, die aus Fotos, Souvenirs oder auch Zetteln mit Urlaubsanekdoten besteht. Für erfahrene DIY-Kreative kann man natürlich auch ein ganz eigenes Kreuzworträtsel/Quiz basteln. Das strengt nicht nur die eingerosteten Gehirnzellen ein wenig an, sondern wird auch für viele Lacher und Verwunderung sorgen, an was man sich noch so alles erinnert. Die gemeinsame Zeit, die man beim Lösen der kniffligen Aufgaben verbringt, ist unbezahlbar. 

Wir bei Many Mornings denken, dass es nicht darauf ankommt, welches Geschenk zum Muttertag am Ende ausgesucht wird. Vielmehr solle man sich die schönen Momente, die Mutter und Kind miteinander erleben, jeden Morgen mit einem Lächeln im Gesicht vor Augen halten können. An jedem zweiten Sonntag des Jahres darf man trotzdem einmal aus tiefstem Herzen “Danke” zu Mama sagen. Das wäre ganz im Sinne der Initiatorin Anna Marie Jarvis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

ÄHNLICHE PRODUKTE

VIELLEICHT GEFÄLLT DIR